Hulls Schlüssel

Hull öffnete die Tür und trat nach langer Zeit wieder in sein Labor. Er schnüffelte kurz und dachte: Ich muss hier mal lüften. Dann inspizierte er die Dinge, die in seinem Labor geduldig auf ihn warteten. Die Transportpalette mit den 40’000 Kartenspielen. Alle neu, ungebraucht. Man weiss ja nie. Kartentricks einzuüben verschleisst schliesslich die Karten unter Umständen recht schnell.

Daneben stand sein nachtblauer Aktenschrank, verschlossen. Den Schlüssel suchte er seit Monaten. Was heisst Monate, seit Jahren hatte er nicht mehr die Möglichkeit, in den Schrank zu schauen.

Hm, der Schlüssel… Aber ja, da fiel’s ihm sofort wieder ein. Natürlich. Wie konnte er das überhaupt vergessen? Der Schlüssel lag im Klo, also im Spülkasten, umspült vom etwas trüben Spülwasser. Als er ihn herausfischte, staunte er, dass er weder Rost noch Algen angesetzt hatte. Und ja, der Schlüssel passte.

Hull stand vor dem offenen Kasten und betrachtete die alten Ordner mit Lieferantenrechnungen und seine vollgekritzelten Notizblöcke und daneben ein dickes Konvolut mit säuberlich zusammengeschnürten Notizzetteln. Auf dessen Deckblatt stand „Landmarken der Wirklichkeit“.

Hm, wie pathetisch. Nun, hier müssen die Beiträge über Sprache sein, die ich so lange schon gesucht habe. Hull öffnete das Konvolut und begann aufgeregt in den Blättern zu suchen.

Hier. Tatsächlich. Er erinnerte sich sogleich wieder an die lebhaften Diskussionen, nachdem er die Texte im Kreise einiger Verrückter vorgelesen hatte. Zeit ist etwas sonderbares. Plötzlich sind neun Jahre weg und alles ist wieder gegenwärtig.

Hull notierte – und während er notierte, dachte er: Ich mache Notizen über frühere Notizen. Ist dieser Prozess nicht irre und unnütz?

  • Sprache ist ein Subsystem der Kultur und entwickelte sich im Laufe der Menschheitsgeschichte in Wechselwirkung mit dieser
  • Sprache ist missverständlich, weil jeweils ein wesentlicher Teil des Kontextes des Denkenden/Sprechenden im Sprachcode fehlt
  • Sprache ist mühselig und langsam, weil sie nur sequenziell vorgetragen und decodiert werden kann
  • Sprache mystifiziert die Sachverhalte ohne dass dies bemerkt wird; sie schafft abstrakte Ungeheuer ohne Relevanz und Entsprechung in der Realität
  • Sprache ist ein Code, bestehend aus Metaphern; Metaphern erklären Metaphern, ein unendlicher Regress
  • Wenn Sprache einmal nicht missverständlich ist, sondern zwischen Kommunikationspartnern eine unmittelbare Resonanz zu entfalten vermag, so ergibt sich eine wahre Magie des Wortes – ein Kommunikationsflow

Hull legte das offene Konvolut auf den grossen Spieltisch. Er lächelte noch, dann lüftete er das Labor.

4 Kommentare zu „Hulls Schlüssel

  1. Jetzt habe ich gerade deinen alten Beitrag zur Magie des Wortes gelesen und war ganz begeistert von dem letzten Absatz. Weil ich auch immer wieder, ob in den Blogs oder im realen Leben, das Gefühl habe, dass es sehr selten ist, dass Sender und Empfänger wirklich denselben Code sprechen / hören. Und dann habe ich in die damaligen Kommentare zu deinem Beitrag reingelesen – und das Gefühl bekommen, dass ich wohl den Code deines Beitrags auch missverstanden habe, oder den der Kommentare…? Oder beides …? Irgendwie hatte ich jedenfalls etwas ganz anderes in deinem Beitrag gelesen, als in den Kommentaren diskutiert zu werden schien. Aber vielleicht ist genau das ja die Bestätigung des ursprünglichen Beitrags…? ;-).

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön. Das freut mich, wenn jemand den früheren Beitrag noch liest. Die Kommentare zum Beitrag waren ziemlich engagiert und interessant, aber auch teilweise aggressiv und ja, der Diskussionsverlauf bestätigt wohl meine These der alltäglichen Missverständnisse, die der Sprache quasi inne wohnen. Blogos „Magie des letzten Wortes“ fanden dann wohl alle überzeugend, sonst würden wir wahrscheinlich heute noch weiter streiten… 😉
      LG Tom

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s